Programm zur Reduzierung von CO2-Emissionen

Arjowiggins setzt zur Reduzierung seines CO2-Fußabdrucks einen langfristig angelegten Plan zur Senkung seiner Kohlendioxid-Emissionen um. Dazu arbeitet Arjowiggins mit der unabhängigen und anerkannten Agentur Labelia Conseil zur Bewertung der Treibhausgasemissionen zusammmen. Als umweltverantwortlich handelndes Unternehmen hat Arjowiggins seinen CO2-Fußabdruck aus zwei grundsätzlichen Erwägungen berechnet:

  • um seinen Kunden zu ermöglichen, Ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu ermitteln
  • um einen Plan zur Reduzierung der im Produktionsprozess anfallenden Treibhausgasemissionen zu entwickeln

Arjowiggins legt diese Werte im Sinne größtmöglicher Transparenz in den Umwelterklärungen öffentlich dar.

Was ist der CO2-Fußabdruck?

Der CO2-Fußabdruck ist eine Maßeinheit für die Auswirkung menschlicher Aktivität auf die Umwelt in Hinblick auf die entstehenden Treibhausgasemissionen, gemessen in Äquivalenzeinheiten Kohlendioxid.

Wie wird Arjowiggins’ CO2-Fußabdruck berechnet?

Der CO2-Fußabdruck wird nicht durch nationale oder internationale Bestimmungen geregelt, daher hat Arjowiggins unabhängige und etablierte Unternehmen mit der Berechnung beauftragt:

Labelia Conseil und ECCM (Edinburgh Center for Carbon Management)führen Emissionsbewertungen gemäß den Prinzipien des WBDSD (World Business Counsil for Sustainable Development) und nach der Methode PAS 2050 durch, einem britischen Standard, der von der britischen Regierung und dem IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) anerkannt wird.

Carbon-footprint-GER