Das Thema:

co2CO2-Treibhausgasemissionen haben im letzten Jahrhundert in Europa einen raschen Anstieg der Erdtemperatur um mehr als 0,7°C verursacht gemäß dem Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC). Das Kyoto-Protokoll gilt für ganz Europa und legt Karbon Quoten und Reduktionsziele fest, welche die Hersteller erfüllen müssen oder ansonsten mit finanziellen Sanktionen bestraft werden.

Die Arjowiggins Graphic-Lösung:

Arjowiggins Graphic hat sich entschieden seine Treibhausgasemissionen von einer anerkannten unabhängigen Stelle – Labelia Conseil – beurteilen zu lassen. Die Herstellung einer Tonne 100% Recycling-Papier erzeugt 500 kg CO2 im Vergleich von bis zu 800 kg für ein Papier, welches aus Frischfasern hergestellt wird: die Hälfte der Emissionen, das das Äquivalent einer Fahrt von Paris nach Moskau ist! Seit Kurzem gibt die Veröffentlichung einer Umwelterklärung für jedes Arjowiggins Produkt dem Kunden klare Informationen über den Karbon Fußabdruck für seine Papierwahl.

Daten für Eural

Wussten Sie?

Wenn das Ende seines Lebenszyklus erreicht ist, erzeugt Papier, das zu Deponien gesendet oder verbrannt wird weitere Treibhausgase (Kohlendioxid oder Methan) im Zuge des Abbaues. Produziert in gleichen Mengen trägt Methan 25-mal mehr als Kohlendioxid zum Treibhauseffekt bei. Das ist ein Grund, warum es so wichtig ist Papier zu recyceln.

Das Thema:

transportTransport, die Bewegung von Waren und Personen, ist entscheidend für das Freihandelssystem, in dem wir leben. Mit Transportmethoden, die uns erlauben Waren in China herzustellen, sie in Europa zu kaufen und in Brasilien zu recyceln, ist die geographische Entfernung kein Hindernis mehr, aber die ökologischen und finanziellen Kosten sind besonders hoch.

Die Arjowiggins Graphic-Lösung:

Durch die Reduzierung der Transport-Entfernungen, hat Arjowiggins Graphic eine Verringerung der Kohlenstoff-Emissionen erreicht: Der Transport ist jetzt nur mehr für 14% der Emissionen des Konzerns verantwortlich. Dies ist das Ergebnis einer aktiven Politik der Umgruppierung der Werke. Zufluß, die Nähe der Deinking-Anlagen und Papierfabriken verringert die Transportwege. Abfluß, 95% der Kunden des Konzerns sind in Westeuropa.

Wussten Sie?

Wenn Sie ein Autobesitzer sind, so sind die Vermeidung von Kurzstrecken, Fahrten mit dem richtigen Gang für die Fahrgeschwindigkeit und die regelmäßige Überprüfung des Reifendrucks hochwirksame Strategien. Insgesamt können umweltbewußte Autofahrten bis zu 20% an Kraftstoff sparen (Quelle ADEME).

Das Thema:

tri-papier1 Kilo pro Tag pro Person: das ist die Menge der derzeit in Europa anfallenden Abfälle, und es ist eine Zahl, die stetig steigt (Quelle: Eurostat). Papier und Karton-Recycling sind Pioniere: die Sammelquote erreichte 63,4% im Jahr 2007 in Europa (Quelle: Verband der Europäischen Papierindustrie), womit Papier an der Spitze der Liste der am häufigsten recycelten Materialien positioniert wurde.

Die Arjowiggins Graphic-Lösung:

Arjowiggins Graphic ist ein bedeutender Hersteller von Recyclingpapier und beliefert derzeit 40% des europäischen Marktes, dank seiner hochwertigen Marken und grüner Strategie. Der Konzern verwertet Papier aus Abfallrecycling Stellen und führt sein industrielles Recycling in unmittelbarer Nähe seiner Fabriken durch, um die verkehrsbedingten Kohlendioxidemissionen zu reduzieren. Auf diese Weise können 50% des Bedarfes des Werkes Greenfield aus der 100-km-weiten Umgebung geliefert werden. Die Sammlung von lokalem Altpapier ist dank starker Partnerschaften mit Verbänden und Kommunen im Laufe der Jahre möglich geworden, sowie im französischen Standort Le Bourray. Diese Initiative ist ein Weg, wie der Konzern seine gesellschaftliche Verantwortung auf lokaler Ebene erfüllen kann.

Wussten Sie?

Erweiterte Herstellerverantwortung (EPR) ist ein Instrument der Umweltpolitik, das die Pflichten eines Erzeugers im gesamten Lebenszyklus eines Produkts erweitert. In Frankreich vereint ECOFOLIO tausende von Wirtschaftsakteuren, die einen Umweltbeitrag für alle Drucksachen, die sie verteilen leisten. Diese Art der Finanzierung wird verwendet, um die lokale Papiersammlung und -reinigung zu verbessern.

Das Thema:

GB-wasterecoveryDie Hauptabfallarten in der Papierherstellung sind Abwasserschlamm, der aus der Behandlung der Abwässer der Papierfabrik stammt, und der Deinkingschlamm, der zwangsläufig beim Herstellungsprozeß von Recyclingpapier ensteht. Keiner ist giftig, aber die großen Mengen erfordern eine besondere Behandlung.

Die Arjowiggins Graphic-Lösung:

Arjowiggins Graphic erkannte den praktischen und wirtschaftlichen Vorteil der Verringerung seiner Abfälle vor einiger Zeit. Heute wird 100% des von Arjowiggins produzierten Klärschlammes zur landwirtschaftlichen Nutzung (Kompostierung und Ausbringung) verwendet, oder als Rohstoff für die Zement- und Ziegelsteinerzeugung verwendet.

Wussten Sie?

Wenn die in Papierfabrikschlamm enthaltenen Cellulosefasern * auf eine hohe Temperatur erhitzt werden dann verbrennen diese und tragen zur Verbesserung der Porosität von Ziegeln bei. Ein derart hergestellter Ziegelstein bietet einen besseren Schallschutz und Wärmedämmung als ein traditioneller Ziegelstein.

Das Thema:

GB-airqualityDie Luftqualität in Europa hat sich in der Regel in den letzten 20 Jahren deutlich verbessert. Die Entstehung von hocheffizienten Technologien hat die Hersteller ermutigt ihre Emissionen besser zu verwalten. Es existieren strengere Vorschriften um Emissionen der Papierfabriken zu regulieren, vor allem in Bezug auf CO2-Emissionen, NOx und SO2.

Die Arjowiggins Graphic-Lösung:

Die Herstellung von Papier aus recycelten Fasern emittiert 45% weniger Treibhausgase (Quelle: Umwelt Defence Fund). Emissionen von NOx und SO2 sind 10-mal relevant wichtig für Recyclingpapiere.

Wussten Sie?

Von allen Papierindustrie-Emissionen, ist CO2 ein besonderer Anlass zur Besorgnis. Seine Auswirkung aud den Klimawandel veranlasste die Hersteller eine Reduzierung der Kohlenstoff-Emissionen zu entwickeln (siehe „Karbon Fußabdruck“).

Das Thema:

GB-waterWasser ist eine primäre Ressource, die ein wichtiger Teil des Papierherstellungsprozess ist, und wird in verschiedenen Phasen benötigt (um sowohl Zellstoff als auch Papier herzustellen). Angesichts der entscheidenden Notwendigkeit Wasser zu sparen, arbeiten Papierherstellern an technische Lösungen, die es ihnen ermöglichen, ihren Wasserverbrauch zu steuern und Abwasser effizienter behandeln zu können.

Die Arjowiggins Graphic-Lösung:

Arjowiggins Graphic arbeitet mit unabhängigen Überwachungsstellen, die dafür sorgen, daß das auf diese Weise behandelte Wasser in die natürliche Umgebung zurückkommt ohne Gefahr für die biologische Vielfalt oder öffentliche Gesundheit.

Wussten Sie?

Herkömmliche Papierherstellungsprozesse erfordern rund 540 m³ um eine Tonne Papier herzustellen, wobei das Meiste aus der Herstellung der Frischfaserzellstoffs resultiert. Durch die Wiederverwendung von Fasern mehrere Male, benötigt die Herstellung von Recycling-Papier 20 m³ pro Tonne.

Das Thema:

GB-treeWälder spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung des globalen Klimas – sie absorbieren und recyclen riesige Mengen an Kohlenstoff und Wasser (Quelle: WWF). Um die Auswirkungen der wachsenden Nachfrage nach Holz zu senken, wurden verschiedene Akkreditierungen und entsprechenden Kontrollen entwickelt, um sicherzustellen, dass wirtschaftlich genutze Wälder mit ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Bestimmungen übereinstimmen.

Die Arjowiggins Graphic-Lösung:

Arjowiggins Graphic hat sich entschieden, nur Zellstoff aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern zu verwenden. Um sein Engagement zu demonstrieren, zertifiziert Arjowiggins Graphic alle seine Fertigungsstandorte und Papiere FSC®, wo immer es möglich ist. FSC® (Forest Stewardship Council) ist derzeit das Einzige von den großen NGOs, wie WWF und Greenpeace, anerkannte Standard und sorgt für die Einhaltung der strengen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Kriterien in der gesamten Produktionskette.

Wussten Sie?

20% der Holzimporte nach Europa ist ein Ergebnis des illegalen Holzeinschlags, der schwerwiegende Auswirkungen auf die lokale Biodiversität hat. Da 50% der biologischen Vielfalt der Welt in unseren Wäldern ist, tragen Sie durch die Wahl des FSC®-Zeichens dazu bei, ein ganzes Ökosystem zu bewahren.